Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

23.10.2019

Kühn und Bachhuber zur „Gesundheitsregion plus“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Förderung kann unverändert fortgesetzt werden

„Wir freuen uns, dass die Förderung der Gesundheitsregion plus im Landkreises Garmisch-Partenkirchen auch über das Jahr 2019 hinaus in Höhe von bis zu 50.000 Euro fortgesetzt werden kann.“, so die Landtagsabgeordneten Harald Kühn und Martin Bachhuber nach einem Gespräch mit der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml.



Bei 24 der 50 bayerischen Gesundheitsregionen plus läuft die bisherige Förderung zum 31.12.2019 aus - darunter befindet sich auch der Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Um diese Aktivitäten in den Jahren 2020 bis 2024 fortführen zu können, wurden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen.
„Erfreulicherweise ist es gelungen, die notwendigen Haushaltsmittel für die Weiterführung der Förderung der Gesundheitsregionen plus in den Doppelhaushalt 2019/2020 einzustellen.“, betont Kühn.
Diesen hat der Bayerische Landtag in seiner Sitzung am 16.05.2019 mit den Mittelansätzen für die Weiterführung der Gesundheitsregionen plus beschlossen. Damit ist eine weitere Förderung über den Förderzeitraum von fünf Jahren hinaus möglich.
„Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die bestehende Förderrichtlinie für die Gesundheitsregionen plus nun entsprechend weiterentwickelt.“, so die beiden Abgeordneten. „Nach Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Finanzen und Heimat wurde uns erfreulicherweise mitgeteilt, dass die Fördermittelhöhe für die erfolgreiche Arbeit in der Gesundheitsregion plus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen unverändert hoch bleiben kann.“
Bachhuber und Kühn abschließend: „Die Gesundheitsregion plus ist ein gutes Instrument, um die regionale Zusammenarbeit bei der Gesundheitsvorsorge und der medizinischen Versorgung zu fördern. Hiermit wird eine weitere Vernetzung vor Ort und eine struktur- und sektorenübergreifende Entwicklung der Gesundheitsversorgung in unserer Region unterstützt.“
In den vergangenen fünf Jahren wurde die Gesundheitsregion plus im Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit insgesamt ca. 240.000 Euro gefördert.