Aktuelles

Zur Übersicht

19.01.2018

Bachhuber und Kühn: Schlüsselzuweisungen 2018 in Höhe von über 20 Millionen Euro für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen freigegeben

„Wir freuen uns über die staatlichen Mittel, die im Rahmen der Schlüsselzuweisungen 2017 in den Landkreis Garmisch-Partenkirchen fließen. Über 20 Millionen Euro für die Kommunen im Landkreis sind eine sehr gute Unterstützung.“, erklären die Landtagsabgeordneten Martin Bachhuber und Harald Kühn nachdem sie vom zuständigen Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, heute darüber informiert wurden, dass das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung die Berechnung der Schlüsselzuweisungen für das Jahr 2018 abgeschlossen hat.


Die Schlüsselzuweisungen an die Kommunen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen verteilen sich wie folgt:
 
Bad Kohlgrub: 1 015 368
Bad Bayersoien: 458 096
Eschenlohe: 413 520
Ettal: 105 620
Farchant: 975 580
Garmisch-Partenkirchen: 6 741 160
Grainau: 1 210 808
Großweil: 326 892
Mittenwald: 2 730 180
Murnau a.Staffelsee: 587 076
Oberammergau: 1 951 400
Oberau: 537 140
Ohlstadt: 921 284
Riegsee: 233 828
Saulgrub: 448 204
Schwaigen: 272 844
Spatzenhausen: 184 968
Uffing a.Staffelsee: 375 856
Unterammergau: 671 112
Wallgau: 538 152
Zusammen: 699.088 Euro (Vorjahr: 16.250 756 Euro)
 
Die Landkreisschlüsselzuweisungen für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen für 2018 belaufen sich auf 15.041.888 Euro (Vorjahr: 12.864.196 Euro).
 
Schlüsselzuweisungen sind Bestandteil des kommunalen Finanzausgleichs und haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken sowie Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern.
 
„Der Freistaat Bayern zeigt damit erneut, dass er als verlässlicher Partner an der Seite seiner Kommunen steht. “, so Kühn und Bachhuber abschließend.